MedPro 2015

Die Medizinische Prozessmodellierung wurde bisher im Wesentlichen unter zwei Aspekten be-
trachtet und betrieben: Einerseits sollte durch die Modellierung der Prozesse die notwendige
Transparenz  geschaffen  werden,  um  auf  der  Basis  der  Ist-Prozesse  deren  Optimierung 
und damit eine Effektivitätssteigerung zu erreichen. Andererseits wurden häufig Prozesse lediglich
modelliert,  um  den  Anforderungen  von  Zertifizierungen  im  Rahmen  des  Qualitätsmanage-
ments  gerecht  zu werden.  Schon  die  vergangenen  Tagungen  der  MedPro machten  deutlich,
dass in den medizinischen Prozessen, in der Modellierung und Anwendung sehr verschiedene
Nutzenpotentiale liegen. 2012 wurde auf der MedPro die Rolle der Prozessmodellierung in der
Entscheidungsunterstützung hervorgehoben, 2014 lag der Schwerpunkt auf der Stärkung der
Patienten (Patient Empowerment). Folgerichtig wird mit Blick auf den Nutzen für die Patien-
tinnen und Patienten in  der aktuellen Tagung die Rolle der Prozessmodellierung im Rahmen
der Patientensicherheit thematisiert.

Epsilon sign up form


Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur excepteur sint occaecat cupidatat non

Epsilon login form